Neu: ab 14 Uhr Behandlung mit/nach Terminvereinbarung

„Jordan kommt am 18. Mai wieder“
ins openhouse.jetzt – Kein Vortrag, nur Behandlung zu 45 €
Jetzt schon einen Termin sichern, die Nachfrage ist groß

Im OpenHaus von Doris Münch-Becker sind Jordan Majstorović aus Serbien und sein Partner Robert Matošević wieder Gast. Jordan ist spiritueller Heiler, macht aber schnell klar, ,,dass er selbst nicht heilt, sondern den Impuls dazu gibt.“ Er nimmt sich für jeden Zeit und gibt mit einem Energieausgleich neue Kraft und Impulse, löst innere Blockaden. Für eine persönliche Behandlung ist mehr Zeit nötig und sie wird – nach Terminvereinbarung (14.00 bis 18.00 Uhr)  – mit 45 Euro berechnet.

Die Welt besteht für Jordan und Robert aus mehr als aus Dingen, die zu sehen oder zu messen sind. Es gelte dabei, sich selbst zu schützen, von außen und auch vor inneren Versuchungen. „Eine Maschine kann das nicht messen, auch im Reagenzglas nicht. Und doch ist sie da, die Seele des Menschen.“ Auch Gott ist gegenwärtig und in seiner reinsten und schönsten Form in den Worten von Jesus Christus zu finden. „Wir müssen sie lesen, nicht einmal, hundertmal“, bekräftigt der Heiler Jordan.

Auf seine Tätigkeit eingehend spricht er von Schmerz. „Die Seele vergisst nicht. Sie speichert Gefühle und Empfindungen. Wir müssen im Guten, in der Wahrheit leben, die Lüge macht krank, schafft Verletzungen und die Seele registriert es. Darum werden bei Behandlungen diese Erinnerungen frei gesetzt. Der Mensch selbst spürt die Verletzungen, den Schmerz, geht durch ihn hindurch. Ich selbst weiß nicht was ihn bewegt, was freigesetzt wird. Ich gebe nur den Impuls“, erklärt Jordan Majstorović.

„Heilung braucht Zeit und es ist ein langer Weg von ein bis drei Jahren, und nur wenige gehen ihn bis zum Ende“, weiß Jordan aus seiner langjährigen Erfahrung. Er ermutigt aber auch den Glauben und die Liebe in das Leben zurück zu bringen, hin zu mehr Freude am Leben. Jordan und Robert begleiten diesen Prozess. „Eine monatliche Behandlung ist in den meisten Fällen völlig ausreichend. Jeder entscheidet für sich selbst, auch auszusetzen ist kein Problem“, ergänzt er.

Dafür verbringt Jordan jeden Monat ein Woche in Deutschland, meist zwischen Freilassing und München, und bleibt Ansprechpartner. „Wir erzählen keinen ‚Hokuspokus‘ und verschwinden dann wieder. Wir begleiten den Menschen, auch über Jahre.“

Wer sich für die Arbeit von Jordan und Robert interessiert, kann sich direkt an Doris Münch-Becker vom OpenHaus wenden unter: Tel: 0049 8651 6 95 48 oder mobil unter: 0049 151 123 13 655

Advertisements